Kulinarisches und Thüringer Spezialitäten

Thüringer Küche – kulinarische Spezialitäten der Extraklasse

Thüringer Klöße, Bratwurst und Co.

Die thüringische Küche ist vorwiegend deftig, sehr schmackhaf und eher fleischlastig, sie hat für Ihren Gaumen eine Menge an köstlichen Spezialitäten zu bieten.

Weit über die Landesgrenzen hinaus sind Thüringer Klöße, Thüringer Bratwurst, Thüringer Rostbrätel und Sauerbraten ein Begriff für kulinarische Köstlichkeiten.

Neben Wein, der unter anderem in Bad Sulza sowie in Dornburg erfolgreich angebaut wird, ist Bier das beliebteste und am meisten konsumierte Getränk in Thüringen. Besonders bekannt ist das Köstritzer Schwarzbier. Des Weiteren werden in Thüringen aber auch zahlreiche Pilsbiere hergestellt.

Klöße aus geriebenen rohen und gekochten Kartoffeln und gefüllt mit gerösteten Weißbrotwürfeln sind das Nationalgericht der Thüringer. Diese sollten Sie während Ihres Urlaubs unbedingt einmal probieren, auch wenn man sich seit ewigen Zeiten darüber streitet, wer die „echten“ Thüringer Klöße auf den Tisch bringt.

Denn die Zutaten sind regional sehr unterschiedlich. Sie reichen von den gekochten Kartoffeln über Mehl bis hin zu verschiedenen Gewürzen.

Einer alten Sage nach soll es Frau Holle aus Meiningen gewesen sein, welche vor langer Zeit die echten Thüringer Klöße an ihren damaligen Bürgermeister mit den Worten übergab: „Bewahr es und hüt es.“ Seitdem heißen die Klöße in Meiningen „Hütes“. Die besten Klöße aber sind wohl jene, bei denen Sie sich innerhalb der Familie oder mit den anderen Gästen nicht darüber einigen können, ob sie das Hauptgericht oder die Beilage sind.

Serviert werden Ihnen die Klöße mit Braten und viel Soße. Das typische Sonntagsgericht der Thüringer, regional immer etwas anders zubereitet, sind Klöße mit Sauerbraten.

Dieser in Marinade eingelegter Rinderschmorbraten wird Ihnen mit einer aus Speisepfefferkuchen sämig gebundenen Soße sowie Apfelrotkohl kredenzt.

Zu viel Ruhm über die Landesgrenzen hinaus brachte es auch die Thüringer Bratwurst. Heute vielerorts in Deutschland erhältlich, gibt es die echten aber nur zwischen Eisenach, Altenburg, Nordhausen und Sonneberg.

Alternativ zur Rostbratwurst sollten Sie sich ein Thüringer Rostbrätel nicht entgehen lassen.

Diese mit Kümmel, Salz und Pfeffer gewürzte und mit viel Zwiebeln bis zu 24 Stunden in Bier eingelegte Schweinekammscheibe wird auf dem Holzkohlerost gegrillt und Ihnen vielerorts mit schmackhaften Bratkartoffeln gereicht.

Weitere Thüringer Spezialitäten sind Hefeklöße mit warmen Heidelbeeren, Biersuppe, Topfbraten, Zwiebelkuchen und Kartoffelpuffer.